10 September 1949

 

Gründung des TSV Röthnbach im Gasthaus Falk in Oberhäuser.
Erster Vorsitzenden wurde Erwin Feuerle.

Sportarten: Fußball; Leichtathletik; Turnen und Wintersport.

1950

 

Einweihung des Sportplatzes in Rentershofen.Anschluss des Schützenvereins an den TSV.
Beginn Ausbaus des alten Schützenhauses zu Turnzwecken.

1951

 

Neuer 1. Vorsitzender mit Max Obermeier.

1955

 

Aufstieg der 1. Fußballmannschaft in die A-Klasse.

1958

 

Abspaltung der Abteilung Schiessen als eigenständiger Verein.

1959

 

Neuer 1. Vorsitzender durch Hans Wegscheider.

1969

 

TSV feiert 20-jähriges Bestehen.

1975

 

Gründung der Tennisabteilung.

1975 / 77

 

TSV betreibt den Skilift in Oberschmitten.

1976 / 78

 

Mitgliederzuwachs von 200 auf knapp 480.

1977

 

Fertigstellung des Freizeitzentrums Rentershofen mit 2 Spielplätzen der Tennisanlage.

1979

 

TSV feiert 30-jähriges Bestehen.

1980

 

Aufnahme des 500. Mitglied.

1982 / 83

 

Meisterschaft der 1. Mannschaft.
26 Spiele ohne Niederlage unter Josef Heim.

1983 / 84

 

Meisterschaft der Fußball C-Jugend unter Manfred Schlachter.

1984

 

Einweihung des Vereinsheimes der Tennisabteilung.

1987

 

Gründung des Eltern-Kind-Turnen unter Leitung von Juliane Heine.

1988

 

Nach 28 Jahren als 1. Vorstand wird Hans Wegscheider von Manfred Hauber abgelöst.

1989

 

Gründung der Tanzsportabteilung unter der Leitung von Heiner Berberich.
Bau des 3. Tennisplatzes.
TSV feiert 40-jähriges Bestehen.
Gründung der Konditionsgymnastik von Anne Wagner und Marianne Kornfeind

1990

 

Aufnahme des 600. Mitgliedes.
Gründung einer Seniorengruppe durch Ilona Engels.

1994

 

nach 45 Jahren wird die Wintersportabteilung aufgelöst.

1995

 

Josef Heim wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Gründung der Abteilung Badminton.

1996

 

Aufnahme des 700. Mitgliedes.

1997

 

Gründung der Jazztanzgruppe durch Sophie Lay.

1999

 

TSV feiert 50- jähriges Bestehen.

2001

 

Aufnahme des 800. Mitgliedes.

2001 / 02

 

Meisterschaft der 1. und 2. Fußballmannschaft.
Aufstieg der 1. Mannschaft in die A-Klasse

2002

 

Bau des Kunstrasenplatzes durch Fa.Kutter.

2003

 

Einweihung des Kunstrasenplatzes.
25 jähriges Bestehen des Freizeitzentrums.
1. Jugendfussballturnier Orga Michael Daschner und Georg Rief

2004

 

Jugendturnier erstmalig unterdem Motto Champions League
Neugründung einer B-Mädchenmannschaftunter der Leitung der Trainer Ali Koch,  Christiane Ihler und Christine Fink

2004 / 05   Meisterschaft der B-Jugend
2005 / 06   A-Jugend steigt in die Leistungsstaffel auf  Trainer Thomas Schmid

2006   E-Jugendausflug in die Allianz Arena nach München

2006 / 07   C-Jugend wird Staffelmeister unter den Trainern Sepp Führer und Franz Hauber 

2008   Lukas Rief legt die Schiedsrichterprüfung erfolgreich ab, ist der 1.Jugendschiedsrichter in Röthenbach und der zweit jüngste Schiedsrichter beim DFB
Unsere TSV F-Jugend gewinnt das eigene Champions  League  Jugendturnier
E-Jugendspieler Achtberger Simon schafft bei der
Talentiade die Aufnahme zum WFV-Auswahlkader